Herzlich willkommen bei der TelefonSeelsorge Wolfsburg!

Wir hören zu

Jeder Mensch kann unvermutet in eine Krisensituation geraten. Oft ist dann die TelefonSeelsorge die einzige Möglichkeit, jemanden zu finden, mit dem man sprechen kann – jederzeit und überall. Kostenlos, anonym und rund um die Uhr – Sie erreichen die TelefonSeelsorge auch an Sonn- und Feiertagen.

Wichtiger Hinweis:
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine komfortable Nutzung zu ermöglichen. Das bedeutet z.B. schnelleres Laden einer Seite, wenn Sie zwischen verschiedenen Seiten hin- und herwechseln. Wir werten jedoch nichts aus und erstellen keine Nutzerprofile. Anonymität war und ist für die TelefonSeelsorge ein hohes Gut! Wir stehen Ihnen gerne mit allen Informationen auf unserer Webseite zur Verfügung, bitten Sie aber, die Webseite nicht zu nutzen, wenn Sie der  Verwendung von Cookies nicht zustimmen. Was Cookies genau sind, erfahren Sie z.B. bei Verbraucher sicher online (Webseite öffnet sich in neuem Fenster).

Sie erreichen uns telefonisch wie immer unter 0800 111 0 111. Ohne Cookies und mit einem offenen Ohr. Wir hören zu!

 

Blogparade zum Welttag der Suizidprävention

17 Tage dauerte die Blogparade der BundesTelefonSeelsorge und fast jeden Tag gab es einen neuen Beitrag. Wir sind begeistert, wie viele Menschen die Chance genutzt haben, das so wichtige Thema der Suizidprävention aufzugreifen. Es wurde gebloggt, geteilt, berichtet, mitgemacht und so haben wir eine gute Reichweite geschafft. Wir haben in der Presse berichtet, unsere Aktion wurde geteilt, gelikt, kommentiert und mehr als 10.000 Mal gesehen.

Möchten Sie mehr lesen? Klicken Sie hier!

 

Sie interessieren Sich für die Ausbildung zur ehrenamtlichen Telefonseelsorgerin / zum ehrenamtlichen Telefonseelsorger?

Zeitrahmen

Nach einem Erstgespräch (Termin nach Absprache) und einem Kennenlerntag (in der Regel ein Samstag) trifft sich die Ausbildungsgruppe für ca. 1 Jahr einmal in der Woche abends. Vier Ausbildungssamstage gehören dazu. 

Inhalte

  • Grundlagen der Kommunikation und Interaktion
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung (Stärken, Schwächen, Chancen und Begrenzungen im biografischen Zusammenhang)
  • Arbeit am eigenen Seelsorgeverständnis
  • Reflexion des seelsorgerlichen Handelns
  • Krisenintervention
  • Umgang mit Suizidalität
  • Fallarbeit
  • Spiritualität in der TelefonSeelsorge: Bei Bedarf der Ratsuchenden Traditionen und Ausdrucksformen des Glaubens verstehen und ver­mitteln
  • Supervision und kollegiale Beratung

Methoden

  • Besprechung von Fallbeispielen und Protokoll
  • Selbsterfahrung in der Gruppe
  • Erarbeitung bzw. Vermittlung von theoretischen Inhalten und wesentliche Themen der Ratsuchenden
  • Praxis im Telefondienst
  • Einzelhospitationen

Wenn Sie sich für das Ehrenamt in der TelefonSeelsorge interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf:

  • per Telefon 05361/39 87 20 (außerhalb der Bürozeiten bitte auf dem Anrufbeantworter deutlich Ihren Namen und eine Telefonnummer hinterlassen) oder
  • per Mail an telefonseelsorge.wolfsburg@evlka.de oder
  • per Post an TelefonSeelsorge Wolfsburg, Postfach 10 10 22, 38410 Wolfsburg

 

Wir führen diese Veranstaltung in Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung Niedersachsen und in deren pädagogischer Verantwortung durch.