Herzlich willkommen bei der TelefonSeelsorge Wolfsburg!

Wir hören zu

Jeder Mensch kann unvermutet in eine Krisensituation geraten. Oft ist dann die TelefonSeelsorge die einzige Möglichkeit, jemanden zu finden, mit dem man sprechen kann – jederzeit und überall. Kostenlos, anonym und rund um die Uhr – Sie erreichen die TelefonSeelsorge auch an Sonn- und Feiertagen.

 

Erstmalig Ausbildung in „Onlineberatung“

- noch wenige Restplätze möglich -

Die Telefonseelsorge Wolfsburg startet nach den Herbstferien erstmals einen neuen Ausbildungskurs „Onlineberatung“, da die Nachfrage nach Seelsorge in Mail oder Chat weiter ansteigt. Nach einem Erstgespräch und der Aufnahme in die Ausbildungsgruppe lernen die Teilnehmenden konkrete Methoden der Mail- und Chatberatung. Selbsterfahrung und Entwicklung der eigenen sozialen Kompetenz gehören ebenso zur Ausbildung wie das Erfassen verschiedener Aussageebenen und Kenntnisse über die in der Seelsorge häufig vorkommenden Themen. Bei der Onlineberatung geht es dazu auch um die speziellen Anforderungen, die die Kommunikation über das Internet erfordert.

Die Auszubildenden werden durch Mentoren begleitet und im späteren aktiven Dienst durch Supervision und Fortbildungsangebote unterstützt. Chat- und MailSeelsorge arbeiten wie auch die TelefonSeelsorge nach dem Konzept der Anonymität. Es werden keine Personen, Gesichter oder Mailadressen bekannt, weder vom Hilfesuchenden noch vom Beratenden. Für die Ausbildung und den Dienst wird die Technik zur Verfügung gestellt, ein eigener PC ist nicht zwingend erforderlich. Grundkenntnisse mit Computer und Internet sind jedoch unerlässlich.

Wenn Sie sich für dieses Ehrenamt interessieren, melden Sie sich bitte umgehend per Mail, Telefon oder per Post im Büro der TelefonSeelsorge Wolfsburg, Postfach 10 10 20, 38410 Wolfsburg, Telefon 05361.398720 oder E-Mail an telefonseelsorge.wolfsburg@evlka.de.

 

Mehr Infos zur Ausbildung

Klären - Beraten - Halt geben

Sie bringen mit

  • Interesse an der Arbeit mit Briefen/Mails/Texten
  • Wertschätzende, respektvolle Haltung gegenüber dem Ratsuchenden
  • Fähigkeit zu Empathie
  • Verschwiegenheit
  • Psychische Belastbarkeit
  • Interesse an und Verständnis für die Themen der Schreibenden
  • Erfassen unterschiedlicher Aussageebenen
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Computer und Internet
  • Gute Schreibfähigkeit am Computer
  • verständliche schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Bereitschaft zu regelmäßiger Mitarbeit: nach Eintrag im Dienstplan zeitnah eine Mail beantworten können (für eine zeitnahe Erstantwort innerhalb von 48 Stunden)
  • Während der Ausbildung Bereitschaft zu Hausaufgaben

Umfang der Ausbildung

  • 20 Ausbildungsabende á 3 Stunden
  • 2 Fortbildungstage samstags
  • Hospitationen bei erfahrenen Mail- oder ChatSeelsorgerInnen
  • Supervisionen in der Mail-Chat-Supervisionsgruppe

Ausbildungsinhalte

  • Konkrete Methoden für die Mailberatung, z.B. 14 Schritte nach Ploil
  • Anonyme, schriftliche Beratung im Sinne von Klärung und Begleitung
  • Personen- und prozessorientierte, transparente Prozesse
  • Verschriftlichung von Gefühlen und immer wieder Rückversichern und Fragen
  • Klärung der eigenen Motivation / Selbstreflektion zum Ehrenamt ‚Onlineberatung‘
  • Das Rollenbewusstsein schärfen als Onlineberatende
  • Schriftbasierte Begleitung in einer schwierigen Lebenssituation, z.B. suizidale Mails
  • Unterschiede zu Langzeitberatung bzw. Therapien
  • Die persönlichen Grenzen der MailerInnen
  • Möglichkeiten und Grenzen einer Beziehung auf Zeit, ggf. wiederholter, längerer Mailverkehr
  • Umgang mit psychisch kranken Onlineratsuchenden, z.B. akut psychotischen Personen
  • Umgang mit Grenzen der Mailberatung und auch der Mailenden
  • Wann ist MailSeelsorge gelungen?

Im Erstgespräch, das nach Ihrer Kontaktaufnahme vereinbart wird, können Sie selbstverständlich die Fragen stellen, auf die Sie in dieser Übersicht vielleicht noch nicht die passende Antwort gefunden haben.

Wenn Sie sich für das Ehrenamt interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf:

  • per Telefon 05361/39 87 20 (außerhalb der Bürozeiten bitte auf dem Anrufbeantworter deutlich Ihren Namen und eine Telefonnummer hinterlassen) oder
  • per Mail an telefonseelsorge.wolfsburg@evlka.de oder
  • per Post an TelefonSeelsorge Wolfsburg, Postfach 10 10 22, 38410 Wolfsburg

Eine Frau sitzt in Gedanken vor ihrem Laptop.


Lust auf Ehrenamt?
 

Bewerben Sie sich für die Ausbildung zur ehrenamtlichen Telefonseelsorgerin / zum ehrenamtlichen Telefonseelsorger

Das Herzstück der TelefonSeelsorge-Arbeit ist wie im Wort schon angesagt Seelsorge; dazu gehört  neben den Gesprächen am Telefon auch die Onlineberatung in Form von Chat- und MailSeelsorge.

Zeitrahmen

Ein Jahr an einem Abend in der Woche (dreistündig) sowie 4 Samstage

Inhalte

  • Grundlagen der Kommunikation und Interaktion
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung (Stärken, Schwächen, Chancen und Begrenzungen im biografischen Zusammenhang)
  • Arbeit am eigenen Seelsorgeverständnis
  • Reflexion des seelsorgerlichen Handelns
  • Krisenintervention
  • Umgang mit Suizidalität
  • Fallarbeit
  • Spiritualität in der TelefonSeelsorge: Bei Bedarf der Ratsuchenden Traditionen und Ausdrucksformen des Glaubens verstehen und ver­mitteln
  • Supervision und kollegiale Beratung

Methoden

  • Besprechung von Fallbeispielen und Protokoll
  • Selbsterfahrung in der Gruppe
  • Erarbeitung bzw. Vermittlung von theoretischen Inhalten und wesentliche Themen der Ratsuchenden
  • Praxis im Telefondienst bzw. in der Onlineberatung
  • Einzelsupervision

Wenn Sie sich für das Ehrenamt in der TelefonSeelsorge interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf:

  • per Telefon 05361/39 87 20 (außerhalb der Bürozeiten bitte auf dem Anrufbeantworter deutlich Ihren Namen und eine Telefonnummer hinterlassen) oder
  • per Mail an telefonseelsorge.wolfsburg@evlka.de oder
  • per Post an TelefonSeelsorge Wolfsburg, Postfach 10 10 22, 38410 Wolfsburg

    Ein Gespräch kann Leben retten